Willkommen auf der Homepage der Sonnensteinschule Horsten

 



Aktuelles


Verstärkung für das Kollegium

Mit Beginn des neuen Schuljahres erhielt das Kollegium der Sonnensteinschule eine personelle Verstärkung:



So übernahm Oda Bredemeyer die Klassenleitung der Klasse 3a und Georg Schmeink übernahm die Klassenleitung der Klasse 1a. Ihr 'Freiwilliges Soziales Jahr' absolviert Lena Löschen an der Sonnensteinschule Horsten, während Neela Hobbie und Matteo Behrens ein Jahr lang an drei Tagen der Woche ein Praktikum absolvieren und alle drei dabei tatkräftig das Kollegium unterstützen werden.


"Wir sind dann mal weg",

sagten drei Lehrkräfte am letzten Schultag vor den Sommerferien. Sie absolvierten ihren letzten Arbeitstag an der Sonnensteinschule Horsten.


Frau Carina Janßen wird nach den Sommerferien eine Stelle als Schulleiterin an der Grundschule Cleverns antreten. Frau Gertraudis Müller und Herr Wolfgang Bohnsack gehen nach mehr als 40 Jahren als Lehrkräfte in der Gemeinde Friedeburg in den Ruhestand.


Denkwürdige Verabschiedung der vierten Klassen

Leider war es in diesem Jahr nicht gestattet,  eine Verabschiedungsfeier im üblichen Rahmen durchzuführen und allen Schülerinnen und Schülern ihre Zeugnisse im Klassenverband auszuhändigen. Es bestand die Vorgabe, dass bis zu den Sommerferien der Unterricht weiterhin in den eingrichteten geteilten Lerngruppen erfolgt. Jede Schülerin und jeder Schüler der Sonnensteinschule erhielt daher am letzten Präsenstag das Zeugnis.

Dennoch sollten die Viertklässler nicht sang- und klanglos die Schule verlassen, die sie vier Jahre lang besuchten. Mit Unterstützung der Kolleginnen, Kollegen, Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Sonnensteinschule erstellten daher Frau Luisa Becker, Frau Carina Janßen und Frau Luisa Memering ein Video, das sich die vier Lerngruppen der vierten Klassen an ihrem letzten Schultag angesehen haben. In diesem Video verabschiedet sich jede Schülerin und jeder Schüler von den Viertklässlern. Die Viertklässler freuten sich sehr über diese gelungene Überraschung zum Schluss.


In den Klassenräumen verabschiedeten sich dann die Klassenlehrerin und der Klassenlehrer von ihren Schülerinnen und Schülern. Statt des sonst üblichen Zeugnisfrühstückbüffets gab es in diesem Jahr ein Eis, da nur einzeln verpackte Lebensmittel verteilt werden durften. Zum Abschluss gab es dann das letzte Zeugnis der Sonnensteinschule Horsten.










Hier kann man sich das Video zur Verabschiedung der vierten Klassen ansehen:


Ein weiteres kleines Video mit 'misslungenen? Aufnahmen' findet man auf der Seite 'Videos'.





Auch hier mit Abstand!

Leider kann in diesem Jahr infolge der Covid-19 Pandemie mit den vierten Klassen keine Radfahrprüfung durchgeführt werden. Um ein Infektionsrisiko auszuschließen, dürfen keine schulfremden Personen und damit auch keine Eltern zur Unterstützung eingesetzt werden. Dies lässt eine reguläre Radfahrprüfung nicht zu

Dem Kollegium der Sonnensteinschule Horsten ist es aber ein Anliegen, dass Schülerinnen und Schüler sich mit dem Rad sicher im Straßenverkehr bewegen. Dazu ist es erforderlich, dass sie die verschiedenen Regelungen und Vorschriften im Realverkehr erproben und für Gefahren im Straßenverkehr sensibilisiert werden. Damit dies gelingt, werden die Trainingseinheiten hierzu jeweils mit den derzeitigen Lerngruppen der vierten Schuljahre bei geeignetem Wetter durchgeführt.









Am Dienstag, dem 30. Juni 2020, und am Freitag, dem 03. Juli 2020, war es dann soweit. Uwe Abels vom Polizeikommissariat Wittmund war in der Sonnensteinschule, um die diesjährige Radfahrprüfung durchzuführen.

Auf Grund der Vorgaben des Landes Niedersachsen musste die Radfahrprüfung in diesem Jahr anders gestaltet werden. Leider durften keine Eltern oder andere Personen als Streckenposten eingesetzt werden. Es durfte lediglich ein Polizeibeamter  zu den beiden Gruppen aus den Klassen 4a und 4b hinzukommen, um das Infektionsrisiko zu minimieren. Auch durften nicht die gesamten Klassen daran teilnehmen, sondern nur jeweils die Gruppen des Präsensunterrichts.

Uwe Abels begann mit der Überprüfung der Fahrräder auf Verkehrssicherheit. Hier gab es die erste Überraschung. Es gab in diesem Jahr nur sehr wenig Fahrräder mit geringen Mängeln. An dieser Stelle gebührt den Eltern ein großes Lob, dass sie darauf achten, dass ihre Kinder mit einem verkehrssicheren Fahrrad unterwegs sind.



Die nächste große Überraschung gab es, als die Schülerinnen und Schüler die vorgesehene Strecke mit ihren Rädern entlang fuhren. Es zeigte sich, dass die Kinder sehr gut geübt hatten. Alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer bestanden die Radfahrprüfung mit 'sehr gut'.






Zirkus in großer Not!



Noch in bester Erinnerung ist allen das Projekt mit dem Circus Rasch im Frühjahr des Jahres 2019. Gerne erinnern sich alle an die tollen Erlebnisse mit der Familie Rasch im großen Zirkuszelt neben der Sonnensteinschule. Besonders freuen sich jetzt schon die Erstklässler auf den nächsten Besuch des Circus Rasch in Horsten, denn dann werden auch sie, wie ihre älteren Geschwister, aufgeregt in der Manege stehen, um ihren Eltern und Großeltern zu zeigen, was sie bei der Familie Rasch gelernt haben. Der Termin steht bereits fest. Es ist geplant, dass vom 17. März bis zum 23.   März 2023 das nächste Zirkus-Projekt mit dem Circus Rasch stattfindet. Doch leider ist dieser Termin momentan sehr fraglich. Das Kollegium der Sonnensteinschule erhielt einen 'Hilferuf' der Familie Rasch.

 


Die Auswirkungen des Covid-19 Virus trifft die Familie Rasch leider in voller Härte. Das gesamte Jahr 2020 war mit Projekten an Schulen in ganz Deutschland ausgebucht. Aufgrund der Pandemie und dem damit verbundenen Veranstaltungsverbot für Schulen mussten alle Termine für das Jahr 2020 storniert werden. Dies bedeutet, dass die Famile Rasch in diesem Jahr über keinerlei Einnahmen verfügen wird. Auf eine zugesagte Soforthilfe der Bundesregierung wartet sie auch noch. Sollte es nicht gelingen, der Familie Rasch die Unterstützung zukommen zu lassen, die sie benötigt, um dieses Jahr zu überbrücken, bedeutet dies das Aus einer langen Zirkustradition. Dann wird es leider kein weiteres Zirkusprojekt mit der Familie Rasch in Horsten geben.


Aus diesem Grund hat das Kollegium der Sonnensteinschule Horsten beschlossen, eine Sammlung für den Erhalt des Zirkus Projektes  und der Unterstützung der Famile Rasch durchzuführen. Den Grundstock hierfür hat bereits der Förderverein der Sonnensteinschule gelegt. Er spendete im Interesse der Schülerinnen und Schüler der Sonnensteinschule Horsten spontan 250,- €. Es wäre schön, wenn sich der eine oder die andere von Ihnen ebenfalls an der Spendenaktion beteilgen würde. Jede noch so kleine Spende ist willkommen und kann in den nächsten Tagen von Ihnen oder Ihrem Kind im Büro der Sonnensteinschule abgegeben werden. Im Namen der Familie Rasch bedanken wir uns für Ihre Unterstützung.




Es wäre sehr schade, wenn diese Lichter für immer ausgehen würden

Anfang Juni wurde erneut ein  Betrag in Höhe von 315,97 € auf das Spendenkonto des Circus' Rasch überwiesen. Dies ist die Summe, die bis zum 05. Juni 2020 bei der Sammlung in der Elternschaft und im Kollegium  der Sonnensteinschule gesammelt wurde.

Weitere Spenden sind möglich und erwünscht. Diese können  im Büro der Sonnensteinschule abgegeben werden.


My home is my school

Seit Montag, dem 20. April 2020, hat nach fünf Wochen die Schule wieder begonnen. Allerdings anders als gedacht. Um eine Infektion mit dem Virus Covid-19 zu vermeiden, lernen und arbeiten sie noch zu Hause. Auch dort erledigen die Schülerinnen und Schüler fleißig ihre Aufgaben und machen auch mal wohlverdiente Pausen. Ein paar Impressionen vom Lernen zu Hause kann man sich hier anschauen. Wer noch nicht dabei ist und gerne mitmachen möchte, schickt einfach sein Foto vom Homeschooling an: 




Heimweh? Nein, Schulweh!

Es war schon eine merkwürdige Situation, als am Montag die Schülerinnen und Schüler der beiden vierten Klassen zur Schule kamen. Sie waren dort, um ihre Arbeitshefte, Bücher und andere Dinge aus den Klassenräumen zu holen. Sie kamen einzeln und zeitversetzt, um möglichst wenig Kontakt zu anderen zu haben. Einige zeigten eindeutige Symptome des Schulwehs. Sie vermissen doch die Schule schon sehr. Oft hörte man: "Oh, schön, endlich mal wieder in der Schule".





Für sie und alle anderen Schülerinnen und Schüler begann am Montag, dem 20. April 2020, das Homeschooling. Versorgt mit Aufgaben, entweder analog auf Papier oder digital verteilt über IServ, arbeiten die Schülerinnen und Schüler der Sonnensteinschule nun die nächsten Wochen zu Hause. Kontakt zu ihren Lehrerinnen und Lehrern halten sie nun über das Telefon und über die digitale Plattform IServ. Diese wurde in den Osterferien für die Grundschulen der Gemeinde Friedeburg eingerichtet.




Auch Lehrerinnen und Lehrer haben ein wenig Schulweh und vermissen ihre Schülerinnen und Schüler




Grüße von zu Hause

Am Freitag, dem 20. März 2020, ging es doch sehr schnell. Plötzlich hieß es , dass die Schule bis zum 18. April 2020 entfällt. Einige Kinder freuten sich, bei anderen kullerten die Tränen, da die  Klassenfahrten nach Wangerooge, auf die sie sich so lange gefreut hatten, einfach so entfielen.

In dieser schwierigen Zeit denken wir alle oft an euch und wünschen ein schönes Osterfest. Bleibt alle gesund und munter!

Hier könnt ihr euch ein kleines Video der Stadt Wien (Austria) ansehen in dem das Corona-Virus erklärt wird:

 Wir danken der Stadt Wien für die Zurverfügungstellung dieses Videos.



 



































 

 


Nein sagen


muss man lernen. Nicht immer ist es für Kinder leicht, Nein zu sagen. Damit ihnen dies leichter fällt und sie in ihrem Selbstbewusstsein gestärkt werden, wenn jemand ihre persönlichen Grenzen überschreitet, war am Freitag, dem 06. März 2020, die Theaterpädagogische Werkstatt Osnabrück mit ihrem Theaterprogramm 'Die große Nein-Tonne' in der Sonnensteinschule Horsten zu Gast. Aufmerksam und mit großer Begeisterung verfolgten Kindergartenkinder aus Etzel, Horsten und die Schülerinnen und Schüler der Klassen 1 und 2 der Sonnensteinschule dieses Mitmach-Theaterstück.









Nur starke Kinder


wissen, was sie tun können, wenn bei ihnen körperliche Grenzen überschritten werden. Dies lernen zur Zeit die Dritt- und Viertklässler der Sonnensteinschule Horsten. Angeleitet hierzu werden sie von einer Schauspielerin und einem Schauspieler der 'Theaterpädagogischen Werkstatt Osnabrück'. An drei Vormittagen im März lernen sie, was ein 'JA-Gefühl' und was ein 'NEIN-Gefühl' ist. So lautet die wichtigste Botschaft des Programms: "Wenn du ein 'NEIN-Gefühl' hast, geh zu einem Erwachsenen, dem du vertraust, und erzähl ihm davon!"











Am Montag, dem 24. Februar 2020, war es soweit. Die Freude der Schülerinnen und Schüler der Sonnensteinschule Horsten war groß, als sie um 08:30 Uhr in den Bus einstiegen. Endlich ging es wieder in die Spielestadt Wangerland. Hier feierten alle Schülerinnen und Schüler zusammen mit ihren Schulbegleiterinnen, Lehrerinnen und Lehrern den Rosenmontag. Den gesamten Vormittag wuselten die Kinder durch die Hallen und probierten die verschiedenen Fahrgeschäfte aus. Zwischendurch legten sie kleine Verpflegungspausen ein und stärkten sich mit Pommes Frites, Eis und diversen Getränken. All dies war im Eintrittspreis inbegriffen. Nach einem friedlichen Vormittag mit viel Spaß beim Spiel ging es am Mittag mit dem Bus wieder zurück zur Sonnensteinschule Horsten.









Der Einsteigerbus hat wirklich am Freitag, dem 07. Februar 2020, an der Sonnensteinschule Horsten gehalten. Johann und Ulli waren zu Gast, um den Schülerinnen und Schülern der ersten und vierten Klassen das richtige Verhalten im und am Bus zu erklären. Für die Erstklässler ist es vielfach etwas Neues mit dem Bus zu fahren. Die Viertklässler werden im neuen Schuljahr eine weiterführende Schule besuchen. Dann werden alle mit dem Bus fahren müssen.


Nachdem Ulli  den Schülerinnen und Schülern mit Hilfe einer  PowerPoint - Präsentation die Gefahren an der Bushaltestelle und im Bus dargestellt hatte, ging es zu Johann in den Bus. Hier wurde das richtige Ein- und Aussteigen und Verhalten im Bus geübt. Besonders beeindruckend für alle war der Bremstest. Hierzu beschleunigte Johann den Bus auf 10 km/h und führte dann eine Notbremsung aus. Es war erstaunlich, welche Kräfte bereits bei dieser niedrigen Geschwindigkeit beim Abbremsen frei werden. So fiel 'Paul' (ein großer mit Wasser gefüllter Kanister) vom Sitz und schlidderte durch den halben Bus.










"Tschüss, Tjark!"

hieß es am Freitag, dem 31. Januar 2020, in der Sporthalle der Sonnensteinschule Horsten. Dort hatten sich alle Schülerinnen, Schüler, Schulbegleiterinnen, Pädagogische Mitarbeiterinnen und Lehrkräfte versammelt, um Tjark Grafe zu verabschieden. Er beendete an diesem Tag sein FSJ - Freiwilliges Soziales Jahr. Allen fiel der Abschied sichtbar schwer, denn Tjark hatte sich in seiner Zeit an der Sonnensteinschule Horsten nicht nur in den Herzen der Schülerinnen und Schüler einen Platz erobert.





Wir haben das Sportabzeichen geschafft,"

sagten am Donnerstag, dem 30. Januar 2020, viele Schülerinnen und Schüler der Sonnensteinschule Horsten. Sie hatten sich in der Sonnensteinhalle versammelt, um ihr Sportabzeichen in Empfang zu nehmen. Eike Ahlers stand in ihrer Funktion als erste Vorsitzende des TUS Horsten - Etzel  auf der Bühne und verteilte die Urkunden mit den Sportabzeichen.




Oh, seht da in der Krippe ...

Auf den Weg in die St.-Mauritius-Kirche von Horsten machten sich alle Schülerinnen und Schüler der Sonnensteinschule Horsten am Mittwoch, dem 18. Dezember 2019. Dort nahmen sie zusammen mit ihren Lehrerinnen, Lehrern, Begleiterinnen und Begleitern am Schulgottesdienst teil.

Im Mittelpunkt des Gottesdienstes stand das diesjährige Krippenspiel. Dieser Gottesdienst diente gleichzeitig als Generalprobe für das Krippenspiel am Heiligabend. Bereits viele Wochen hatten die Darstellerinnen und Darsteller zusammen mit Luisa Memering und Kerstin Tiemann im Rahmen eines Ganztagsangebotes der Sonnensteinschule hierfür geprobt.




Rundum gelungen

war die Weihnachtsfeier der Sonnensteinschule Horsten am Freitag, dem 13. Dezember 2019.



In den letzten Tagen wurde viel geprobt. So wurden in den Klassen  Lieder, Sketche und Gedichte gelernt. Die Theater-AG studierte das Stück 'Deutschland sucht den Weihnachtsmann' und die Tanz-AG  mehrere Tänze ein.
Die vierten Klassen hatten zusammen mit Müttern und Vätern Kekse gebacken, die in der Pause zu Gunsten des Fördervereins der Sonnensteinschule Horsten verkauft wurden. Die Eltern  der beiden vierten Klassen backten während der Pause eifrig Waffeln, die einen reißenden Absatz fanden.
Auch wurde in der Pause, Glühwein, Kinderpunsch und Kaffee vom Förderverein verkauft. Auf dem Schulhof wurden Bratwürstchen gebraten. So rundete das kulinarische Angebot die Feier ab.
Wie bereits in den Vorjahren war die Weihnachtsfeier auch in diesem Jahr wieder sehr gut  besucht. Die vorhandenen Sitzplätze reichten bei weitem nicht aus und viele Gäste mussten stehen.
Zum Schluss der Feier verabschiedeten die Schülerinnen und Schüler Frau Nestler in den Ruhestand.






Der Nikolaus war da!



Überraschenden Besuch vom Nikolaus bekamen die Schülerinnen und Schüler der Sonnensteinschule Horsten am vergangenen Freitag, dem Nikolaustag. Jeder Klasse brachte er einen großen Stutenkerl. Zur Freude der Kinder hatte er auch für jede Klasse einen Fußball mitgebracht. Der Nikolaus wurde auch in diesem Jahr wieder vom Förderverein der Sonnensteinschule gesponsert. Danke!






Wir waren dabei!

Der Bundesweite Vorlesetag von Stiftung Lesen, der Wochenzeitung DIE ZEIT und der Deutschen Bahn Stiftung findet seit 2004 jedes Jahr am dritten Freitag im November statt und gilt heute als das größte Vorlesefest Deutschlands. Der Bundesweite Vorlesetag will ein öffentlichkeitswirksames Zeichen für das Vorlesen setzen und so Freude am Lesen wecken.

Seit einigen Jahren beteiligen sich die Mitarbeiterinnen, Mitarbeiter und das Kollegium der Sonnensteinschule Horsten regelmäßig daran. So wurde am Freitag, dem 15. November 2019, in allen zur Verfügung stehenden Räumen der Schule vorgelesen. Die Schülerinnen und Schüler hatten sich vorher aus verschiedenen Vorleseangeboten eines ausgewählt und lauschten aufmerksam den Geschichten. Im Anschluss der Vorleseaktion gab es vom Förderverein der Sonnensteinschule Horsten für jeden Teilnehmer ein Hotdog.





Sicher durch die dunkle Jahreszeit


Wenn die Schülerinnen und Schüler der Sonnensteinschule morgens mit dem Fahrrad zur Schule fahren, ist es oft noch dunkel. Um im Straßenverkehr gut gesehen zu werden, ist die Beleuchtung des Fahrrades daher ein wichtiger Sicherheitsfaktor. Daher macht es sich auch die Polizei im Landkreis Wittmund zur Aufgabe, die Fahrräder der Schülerinnen und Schüler regelmäßig im Herbst zu überprüfen.
Am Mittwoch, dem 23. Oktober 2019, war Uwe Abels von der Polizei Wittmund daher in der Sonnensteinschule Horsten zu Besuch. Zur Verstärkung hatte er zwei junge Kollegen mitgebracht. Als er erfuhr, dass das  Fahrrad zur Zeit Thema im Sachunterricht der beiden dritten Klassen ist, erteilte er spontan in jeder dieser Klassen eine Unterrichtsstunde zum Thema Fahraddsicherheit.

 








Paul war da!



Am 17., 18. und 19. September 2019 war Paul  im Auftrag der Zahngesundheit in allen Klassen der Sonnensteinschule Horsten im Einsatz. Zur Unterstützung hatte er Bettina Abels vom Arbeitskreis Jugendzahnpflege des Landkreises Wittmund mitgebracht.

Paul, der Drache, hat dem Karies den Kampf angesagt. In dieser Mission unterrichtete er alle Schülerinnen und Schüler in der richtigen Zahnpflege. Bettina Abels half ihm dabei und  versorgte die Kinder mit Infomationen über ihre Zähne. Damit Pauls Mission Erfolg hat, verteilten beide an alle Schülerinnen und Schüler Zahnpasta und Zahnbürsten.












Der September ist Plattdeutsch-Monat


Auch in der Sonnensteinschule wird Plattdeutsch gesprochen und gelehrt. In ganz Ostfriesland werden im September Aktionen durchgeführt, um die plattdeutsche Sprache zu fördern. Aus diesem Anlass war der Plattdeutsch-Botschafter der Ostfriesischen Landschaft, der Bauchredner Uwe Maas, am Freitag, dem 06. September 2019, zu Gast in der Sonnensteinschule Horsten. In kurzen Spielszenen brachte er zusammen mit seinen Handpuppen den Schülerinnen und Schülern der Sonnensteinschule Horsten die plattdeutsche Sprache näher. 










Eine spannende Reise in die Zeit der Dinosaurier


unternahmen am Freitag, dem 23. August 2019, die beiden dritten Klassen der Sonnensteinschule Horsten. Begleitet wurden sie dabei von der Reiseleiterin Ines Hansen, der Umweltclownin.

So erfuhren sie, dass mit dem Aussterben der Dinosaurier die Energieträger Erdöl, Erdgas und Kohle enstanden. Hierzu legten alle Kinder  zusammen ein riesiges Puzzle. Zur Auflockerung gab es zwischendurch tolle Lieder und Spiele.











Die beiden vierten Klassen der Sonnensteinschule erfuhren, wie aus den verschiedenen Energieträgern Strom erzeugt wird. Sie lernten auch zwischen fossilen und regenerativen Energieträgern zu unterscheiden. Ein wichtiger Aspekt war das Energiesparen. So wurden mit Hilfe eines Spiels die Energiefresser im Haushalt entlarvt und Tipps zum Energiesparen entwickelt.













Ein wenig skeptisch


schauten viele der neuen Schülerinnen und Schüler, die am Samstag, dem 17. August 2019, in der Sonnensteinschule Horsten eingeschult wurden. Doch ihre Mitschülerinnen und Mitschüler der beiden dritten Klassen machten es ihnen leicht. Sie nahmen sie herzlich in Empfang und stellten sich als ihre Patinnen und Paten vor, die ihnen nun im Schulalltag bei Nöten und Problemen hilfreich zur Seite stehen.

Bevor es mit ihren Klassenlehrerinnen in die beiden ersten Klassen ging, präsentierten die beiden dritten Klassen und die Theater AG kleine Theaterstücke.

Damit den begleitenden Eltern, Geschwistern und Großeltern die Wartezeit nicht zu lang wurde, hatten die Eltern der zweiten Klassen eine Cafeteria vorbereitet, die sehr gut besucht wurde.

Nachdem nun  zwei erste Klassen eingschult wurden, ist die Sonnensteinschule wieder komplett zweizügig.















Wie schnell doch die Zeit vergeht

Kaum zu glauben war es für viele, dass die Grundschulzeit ihrer Kinder in der Sonnensteinschule bereits zu Ende ist. Viele Eltern und Großeltern hatten sich am Dienstag, dem 02. Juli 2019, in der Sonnensteinhalle eingefunden, um der Verabschiedung ihrer Kinder durch  Mitschülerinnen und Mitschüler beizuwohnen.

Mit viel Tanz und einem Theaterstück wurden die Viertklässler verabschiedet. Zum Abschluss der Feier sangen alle das obligatorische Abschiedslied 'Wir sagen tschüss'.











Spielefest der vierten Klasse

Wie in jedem Jahr, fand auch an diesem letzten Montag des Schuljahres 2018/2019 das Spielefest der Klasse 4 statt. Die Schülerinnen und Schüler verabschiedeten sich von ihren Mitschülerinnen und Mitschülern mit einem Spielevormittag.

Bevor es losging, versammelten sich alle in der Sonnensteinhalle. Frau Ahlers und Herr Ecker verteilten hier an die Viertklässler, die am Sportabzeichentag erworbenen Abzeichen.

Gäste an diesem Vormittag waren die Kinder der Kindergärten Horsten und Etzel. Für sie war es besonders spannend, denn sie lernten hier ihre zukünftigen Klassenlehrerinnen kennen.

Dann ging es auf den Schulhof. Hier und auf dem Sportplatz hatten die Viertklässler viele Stationen aufgebaut, die zum Spielen verlockten. Zum Abschluss spendierte der Förderverein der Sonnensteinschule Horsten jedem Kind ein Eis.











Aufmerksame und interessierte Zuhörerinnen und Zuhörer

hatte am Freitag, dem 28. Juni 2019, die Autorin Usch Luhn in der Sonnensteinschule Horsten.


Auf Einladung der Mediathek Friedeburg war sie zu einer Autorenlesung zu Gast.
Sie erzählte von ihrer Kindheit in einem kleinen Dorf in Österreich in der Steiermark. Dort wuchs sie wohl behütet ohne Handy und Computer auf. Schon als Kind dachte sie sich Geschichten aus und schreib sie in ein großes Heft. Später zog sie mit ihren Eltern nach Deutschland ins Ruhrgebiet, machte dort ihr Abitur. Danach studierte sie Germanistik und Publizistik in Berlin und arbeitete eine ganze Weile beim Radio und Kinderfernsehen, bis sie begann, eigene Geschichten zu erzählen. Mittlerweile lebt sie als Schriftstellerin abwechselnd in der Hauptstadt und auf einem einsamen Deich an der Nordsee.

In der Sonnensteinschule las sie aus ihrer neuesten Kinderbuchreihe, der 'Pfotenbande' vor.
Im Anschluss stellten die Schülerinnen und Schüler Fragen zu ihrer Person und ihren Büchern. Als Erinnerung erhielt jedes Kind ein Lesezeichen.











Vollen Einsatz

zeigten die Schülerinnen und Schüler der Sonnensteinschule Horsten am Freitag, dem 14. Juni 2019, auf dem Sportplatz. Es war der Tag des Sportfestes und des Sportabzeichens. In den Disziplinen Werfen, Springen und Laufen absolvierten sie die Anforderungen für das Sportabzeichen bei schönstem Wetter.

In den Pausen zwischen den verschiedenen Disziplinen konnten die Schülerinnen und Schüler sich am Verpflegungsstand mit Getränken, Brötchen und Obst versorgen. Auch gab es zur Entspannung Spielestationen. So konnten sie sich im Succerball und auf der Slackline versuchen. Zum Abschluss gab es für jede Teilnehmerin und jeden Teilnehmer noch eine Bratwurst.







Kunterbunt

geht es nicht nur in der Sonnensteinschule Horsten zu. Kunterbunt heißt auch das Musical, das  Schülerinnen und Schüler der Sonnensteinschule in Zusammenarbeit mit der Kirchengemeinde Horsten einstudiert haben. Die Generalprobe für die große Aufführung in der St. Mauritius-Kirche fand am Freitag, dem 07. Juni 2019, in der Sonnensteinhalle der Sonnensteinschule statt.

In einer Zeit, in der das Denken sehr oft nur noch in schwarz-weiß stattfindet, war es ein tolles Plädoyer für eine tolerante Gesellschaft, in der sich nicht eine Gruppe über die anderen erhebt, sondern erst das Miteinander das Leben abwechslungsreich und bunt werden lässt.









Helferinnen und Helfer gesucht

Bei schönen Wetter herrscht zur Zeit reges Treiben auf dem Sportplatz. Dort trainieren die Schülerinnen und Schüler der Sonnensteinschule Horsten das Laufen, Werfen und Springen für das große Sportfest am Freitag, dem 14. Juni 2019. In Kooperation mit dem TUS Horsten-Etzel findet von 08:30 Uhr bis 12:30 Uhr ein Sportabzeichentag statt. Hierfür werden noch Helferinnen und Helfer gesucht. Wer Zeit und Lust hat, bei dieser Aktion zu helfen, meldet sich bitte in der Schule oder bei Eike Ahlers.










Sicher auf dem Fahrrad

In den vergangenen Wochen übten die Schülerinnen und Schüler der dritten Klassen im Schonraum auf dem Schulhof der Sonnensteinschule den sicheren Umgang mit dem Fahrrad. Sie bereiteten sich so auf den Verkehrssicherheitszirkel der Verkehrswacht des Landkreises Wittmund vor.

Am Dienstag, dem 21. Mai 2019, war es soweit. Uwe Abels von der Polizei Wittmund kam, um sich anzuschauen, was die Kinder gelernt hatten. Hierzu wurde ein Parcours auf dem Schulhof der Sonnensteinschule aufgebaut. An diversen Stationen mussten sie zeigen, was sie gelernt haben. Neben der Kenntnis wichtiger Verkehrszeichen mussten sie zeigen, wie sicher sie schwierige Situationen im Verkehr auf dem Fahrrad meistern. Unterstützt an den Stationen wurde Uwe Abels von Eltern aus den beiden dritten Klassen. Es zeigte sich an diesem Tag, dass sich das emsige Üben in den vergangenen Wochen gelohnt hat. Äußerst souverän meisterten die Schülerinnen und Schüler, die ihnen gestellten Aufgaben.









Bei der Feuerwehr

Am
Montag, dem 20. Mai 2019, war Jens Geerken von der Freiwilligen Feuerwehr Horsten in der Sonnensteinschule zu Gast. An diesem Tag lernten die Schülerinnen und Schüler der dritten Klassen den richtigen Umgang mit einem Streichholz und offenem Feuer. Zur Veranschaulichung zeigte er den Schülerinnen und Schülern auch einen Film, der veranschaulichte, wie schnell durch Fahrlässigkeit ein Brand entstehen kann.

Im Anschluss ging es zum Feuerwehrgerätehaus. Dort lernten die Kinder die Ausrüstung und die Fahrzeuge der Feuerwehr kennen.










Vom Artisten in der Manege zum Müllsammler

Diesen schnellen Rollenwechsel vollzogen die Schülerinnen und Schüler der Sonnensteinschule Horsten. Am Donnerstagabend standen sie noch geschminkt und in bunten Kostümen  im Rampenlicht der Manege. Doch bereits heute, am Montag, dem 01. April 2019, marschierten sie ausgestattet mit Gummistiefeln und Arbeitshandschuhen in den Wald und in die nähere Umgebung der Schule. Denn auch in diesem Jahr beteiligten sich alle Kinder der Sonnensteinschule am Frühjahrsputz der Gemeinde Friedeburg. Bei strahlendem Sonnenschein durchstreiften sie die Gegend und fanden noch einiges an Müll.


Nach getaner Arbeit erholten sich die Schülerinnen und Schüler in der Schule. Zur Stärkung gab es für jeden ein Schokocroissant und ein Erfrischungsgetränk.













 Hurra, der Zirkus ist da!

Am Freitag, dem 22. März 2019, war es soweit. Um 17:30 Uhr kam der Wagentross des Circus Rasch an der Sonnensteinschule Horsten an. Die Wohnwagen wurden aufgestellt und die Strom- und Wasserversorgung wurde hergestellt.
Am Montag sind nun die Schülerinnen und Schüler der Sonnensteinschule gefragt. Sie werden zusammen mit dem Team des Circus Rasch das große Zirkuszelt aufbauen und einräumen.

Bitte weiterlesen auf der Seite:

Bitte klicken!














Am Rosenmontag, dem 04. März 2019, machten sich alle Schülerinnen und Schüler der Sonnensteinschule zusammen mit ihren Lehrerinnen, Lehrern, Betreuerinnen und Betreuern mit dem Bus auf den Weg in die Spielestadt Wangerland. 

Dort verbrachten sie einen tollen Vormittag. Zahlreiche Attraktionen, wie Indoor-Achterbahn, Autoscooter, Kettenkarussell, Pferdekarussell, Kletterbereich und Eisenbahn boten viel Abwechslung. Zwischendurch konnten sich die Kinder mit Pommes und Eis stärken. Am Mittag ging es zurück zur Sonnensteinschule nach Horsten.



Speisenplancheck an der Sonnensteinschule Horsten

Oft liest man in der Presse, dass die Verpflegung der Schülerinnen und Schüler in den Mensen der Schulen nicht in Ordnung sei. Beim Lesen solcher Meldungen hat der ein oder andere sich eventuell  gefragt, ob dies auch in der Mensa der Sonnensteinschule Horsten  der Fall sei. 


Um genau dies überprüfen zu lassen, hat die Ganztagsfee  der Sonnensteinschule Horsten, Anja Hobbie, die Speisepläne bei der 'Deutschen Gesellschaft für Ernährung e.V.', Vernetzungsstelle für Schulverpflegung Niedersachsen, eingereicht. Hier wurde überprüft, ob die Speisepläne dem Qualitätsstandard für Schulverpflegung entsprechen. Diese Prüfung ergab, dass die Zusammenstellung der Speisen abwechslungsreich, ausgewogen und gut ist. Alle Eltern können also ganz beruhigt ihr Kind an der Mittagsverpflegung der Sonnensteinschule teilnehmen lassen.




Vielleicht liegt es insbesondere daran, dass nicht ein Cateringunternehmen die Pläne erstellt, sondern die Ganztagsfee der Sonnensteinschule Horsten, Anja Hobbie. 




Mini Anne aus Laerdal war zu Besuch

Am Donnerstag, dem 28. Februar 2019, war Marco Engelbrecht in einer besonderen Mission in der Sonnensteinschule Horsten. Von Beruf ist er Notfallsanitäter bei der Berufsfeuerwehr und von daher prädestiniert dafür, andere auf eine mögliche Notfallsituation vorzubereiten. 

So lernten die Schülerinnen und Schüler der dritten und vierten Klassen an diesem Tag wie man Leben retten kann. Bei einem Herzstillstand ist Eile geboten. Bis der Rettungsdienst eintrifft, muss gehandelt werden. "Prüfen, Rufen, Drücken“ ist das Motto: Prüfen, ob die bewusstlos zusammengebrochene Person noch reagiert und atmet. Unter 112 den Rettungsdienst rufen. Fest, mindestens 100-mal pro Minute in der Mitte des Brustkorbs drücken und nicht aufhören, bis Hilfe eintrifft.


Wie man dies richtig macht, erklärte und demonstrierte Marco Engelbrecht den Schülerinnen und Schülern. Zur Unterstützung hatte er Mini Anne aus Laerdal mitgebracht. Sie ist eine Reanimations-Übungspuppe. Mit ihrer Hilfe lernten die Kinder die Herzdruckmassage anzuwenden. 






Toller dritter Platz


Schon früh startete am Dienstag, dem 15. Januar 2019, ein Team mit 10 Jungen der Klassen 3 und 4 der Sonnensteinschule Horsten zusammen mit ihrem Trainer Tjark Grafe, Frau Ahlers und Frau Motzki nach Dornum. Dort fand in der Sporthalle ein Grundschulfußballturnier statt. Bei diesem Turnier traten 10 Mannschaften gegeneinander an. Nach einem spannenden Vormittag mit vielen aufregenden Spielen standen die Sieger fest. Das Team der Sonnensteinschule Horsten erreichte einen tollen dritten Platz und fuhr mit einer Urkunde und einem neuen Fußball für die Pausen im Gepäck zurück nach Horsten. 






Weihnachten ist so nah

Am Mittwoch, dem 19. Dezember 2018, war es wieder soweit. Alle Schülerinnen und Schüler der Sonnensteinschule Horsten machten sich zusammen mit ihren Lehrerinnen, Lehrern, Begleiterinnen und Begleitern auf den Weg zur Sankt-Mauritius-Kirche in Horsten. 

Dort fand der weihnachtliche Schulgottesdienst statt. Zur Aufführung kam auch das diesjährige Krippenspiel, dass die Schülerinnen und Schüler in den vergangenen Wochen intensiv einstudiert hatten und zur Freude ihrer Mitschülerinnen und Mitschüler und Teilnehmer des Gottesdienstes präsentierten.



Viele kleine Weihnachtswichtel flitzen durch die Sonnensteinschule

Was war da los am Freitag, dem 07. Dezember 2018? In der Sonnensteinhalle der Sonnensteinschule sah man strahlende Kinderaugen und viele freundlich dreinschauende Erwachsene.

Es war wieder einmal so weit. In der Sonnensteinschule wurde bereits Weihnachten gefeiert. In den letzten Tagen und Wochen hatten die Schülerinnen und Schüler ein Theaterstück, viele Tänze, Lieder und Gedichte einstudiert und brachten sie nun zur Aufführung.

Während der Pause wurden Kekse und Bratwürstchen verkauft. Den Verkaufserlös bekommt der Förderverein der Sonnensteinschule, der auch das Zirkusprojekt im März 2019 finanzieren wird.







Bundesweiter Vorlesetag in der Sonnensteinschule 



Schon Tage vorher wurden die Stellwände von den Schülerinnen und Schülern belagert. 

Hier wurden die Bücher kurz vorgestellt, die am 'Bundesweiten Vorlesetag' vorgelesen wurden.

 

 

Am Freitag, dem 16. November 2018, war es soweit. Im gesamten Bundesgebiet wurde in vielen Schulen, Büchereien und anderen Einrichtungen Kindern vorgelesen. Auch das Kollegium der Sonnensteinschule Horsten beteiligte sich in diesem Jahr erneut an dieser Aktion. Eingeladen waren auch die Kindergärten Etzel und Horsten. 
Da man vom aufmerksamen Zuhören Hunger bekommt, spendierte der Förderverein der Sonnensteinschule im Anschluss an die Vorleseaktion 'Hotdogs'.




Strahlende Gesichter in der Herbstsonne 

Nachdem alle Sponsorenbeiträge beim Förderverein der Sonnensteinschule eingezahlt wurden, versammelten sich am Freitag, dem 09. November 2018, alle Schülerinnen und Schüler auf dem Schulhof für ein gemeinsames Erinnerungsfoto. Fleißige Kinderhände hatten Zahlen farblich gestaltet, mit denen das Ergebnis des Sponsorenlaufes veranschaulicht wurde:

Als die Schülerinnen und Schüler die Summe von 1 266,50 € erfuhren, strahlten sie noch mehr als die Herbstsonne. Dieser Betrag kam in die Kasse des Fördervereins der Sonnensteinschule Horsten, der das Zirkusprojekt im Frühjahr 2019 finanzieren möchte.

Weitere Spenden werden vom Förderverein gern entgegengenommen. Jeder Spender wird auf der Homepage der Sonnensteinschule Horsten veröffentlicht. Firmen auch gern mit ihrem Logo! 


Sicher durch die dunkle Jahreszeit


Nun ist es morgens auf dem Weg zur Schule oft noch dunkel. Um sicher zur Schule zu kommen, ist es wichtig, von anderen Verkehrsteilnehmern rechtzeitig gesehen zu werden. Daher war Uwe Abels von der Polizei Wittmund am Montag, dem 22. Oktober 2018, in der Sonnensteinschule Horsten zu Besuch. Er überprüfte die Fahrräder der Schülerinnen und Schüler auf Verkehrssicherheit. Besondere Aufmerksamkeit wurde dabei der Lichtanlage der Räder gewidmet. Kleinere Reparaturen führte Uwe Abels dabei gleich selbst aus. Danke!






Singing and running in the rain

Am Freitag, dem 21. September 2018, war es soweit. An der Sonnensteinschule Horsten fand der Sponsorenlauf für das Zirkusprojekt statt. Auch der pünktlich zum Beginn des Laufes einsetzende starke Regen konnte die gute Laune der Beteiligten nicht erschüttern. 

Nach einer Aufwärmphase schickte der Bürgermeister der Gemeinde Friedeburg, Helfried Goetz, die Läufer auf die Strecke. Er selbst war auch als Läufer gemeldet, konnte jedoch infolge einer akuten Verletzung selbst nicht mitlaufen. So trat er als Sponsor auf und feuerte die Läuferinnen und Läufer an. 

Im strömenden Regen absolvierten sie Runde um Runde, um Geld für das Zirkusprojekt im März des Jahres 2019 zusammenzutragen. Nach dem Lauf gab es Bratwürstchen vom Grill. Welcher Betrag erlaufen wurde, steht noch nicht endgültig fest. Wir werden ihn an dieser Stelle veröffentlichen.





Mit der Kirchenmaus die Orgel entdecken

 

Am Mittwoch, dem 19. September 2018, folgten die Schülerinnen und Schüler der Sonnensteinschule Horsten zusammen mit ihren Lehrerinnen und Lehrern eine Einladung der Pastorin Kerstin Tiemann in die St.-Mauritius-Kirche. Hier wollten sie einiges über die Orgel in Erfahrung bringen. 

Frau Tiemann hatte ihre Erklärungen zur Orgel bereits begonnen, als plötzlich die Horster Kirchenmaus auftauchte. Auch sie war sehr interessiert an der Orgel und hatte so manche Frage an die Pastorin. Doch gerade diese Fragen trugen für die Schülerinnen und Schüler sehr zum Verständnis einer Orgel bei. So erfuhren die Kinder und die Maus, dass die Orgel im Jahr 1733 von Samuel Schröder fertig gestellt wurde. Ebenso lernten sie das gesamte Tonspektrum der Orgel kennen. Die Maus hatte sich leider verhört und dachte, es gäbe dort einen Speckturm. Ganz viel Speck nur für sie.








Preisübergabe in der Sporthalle

Gleich zwei Auszeichnungen nahmen die Schülerinnen und Schüler zusammen mit Eike Ahlers am Freitag, dem 07. September 2018, in der Sporthalle entgegen.




Eike Ahlers hatte sich mit der Leichtathletik Arbeitsgemeinschaft am AOK-Laufabzeichen-wettbewerb beteiligt. Viele Schülerinnen und Schüler hatten sich bei diesem Ausdauerlauf angestrengt und respektable Leistungen erzielt. Hierfür gab es eine Auszeichnung.




Eine weitere Auszeichnung gab es für die Sonnensteinschule in einem Kreativwett-bewerb, der anlässlich der Europameisterschaften der Leichtathletik stattfand.

 So erhielt die Sonnensteinschule einen Warengutschein im Wert von 300 € und einen großen Staffelstab.

Gepflegte Zähne


Am 29. August 2018 war Bettina Abels vom Gesundheitsamt Wittmund in den 3. Klassen der Sonnensteinschule Horsten zu Besuch. In einer Unterrichtsstunde wurde von ihr der Zahnaufbau erläutert. Zusammen mit ihrer Handpuppe zeigte sie den Schülerinnen und Schülern den richtigen Umgang mit der Zahnbürste, damit sie ebenso gepflegte Zähne haben wie die Handpuppe.






Am Dienstag kam Frau Abels zur Zahnprophylaxe in die anderen Klassen.



Was haben Dinosaurier mit Erdgas zu tun?

Diesen und andere Zusammenhänge erklärte Ines Hansen den Drittklässlern der Sonnensteinschule Horsten. Ihr gelang es, dass die Schülerinnen und Schüler zwei Stunden aufmerksam ihren Ausführungen folgten. 

Mit tollen Liedern, Rätseln und Spielen zog sie alle Beteiligten in ihren Bann. So waren diese zwei Unterrichtsstunden zum Thema fossiler Energien voller Spannung und dennoch sehr lehrreich.

Sachunterricht einmal anders hieß es an diesem Tag. Auch wenn die Bezeichnung 'Umweltclown' etwas Anderes vermuten ließ, handelte es sich doch um einen ernsthaften Umweltunterricht. 



Die Polizeipuppenbühne war in der Sonnensteinschule


Die Polizeipuppenbühne aus Aurich war zwei Tage lang Gast in der Sonnensteinschule Horsten. Sie besuchte die SchülerInnen und Schüler  am 15. und 16. August 2018.

Einen Vormittag lang besuchte sie die dritten Klassen und die vierte Klasse. In diesen Klassen thematisierten die Polizisten  den  Umgang mit dem Internet. Dieses Thema war auch Inhalt des Puppentheaterstückes, das den Abschluss des Besuches bildete.

Am  nächsten Tag waren sie zu Besuch bei den ersten und zweiten Klassen. Neben dem Unterricht gab es auch hier ein Puppentheaterstück, das die Schülerinnen und Schüler interessiert verfolgten.